Es gibt eine Flugmaschine in Breath of the Wild

Eine Flugmaschine für Link in Hyrule? Wir nennen das Gerät an dieser Stelle extra nicht „Flugzeug“, aber es funktioniert und lässt den Spieler die Welt von Hyrule aus unbekannter Höhe bestaunen. Dabei hilft die Physikengine im Spiel und der Magnetismus von Objekten.

Link baut sich eine Flugmaschine

Es gibt schon etliche Videos von „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“, welche sich mit Glitches im Spiel beschäftigen. Bei so einer großen und frei begehbaren Welt muss es einfach viele dieser nicht von den Entwicklern bedachten Möglichkeiten geben. So kann man zum Beispiel auch mit Bombenpfeilen und Ausdauerdrinks sehr weite Strecken fliegen. Nun hat ein Spieler in Breath of the Wild sein eigenes Fluggerät gebaut. Man stelle sich dazu einfach auf eine Metallkiste, welche man vorher ins metallische Boot gelegt hat. Nun kann man sich einfach selbst hoch heben und sich Hyrule von oben ansehen. Das geht nicht ewig und irgendwann schmeißt einen die unsichtbare Wand im Himmel aus der Flugmaschine, doch selbst danach kann man mit dem Parasegel über ganz Hyrule gleiten und sich die riesige Landkarte mit Link aus einer ganz neuen Perspektive ansehen. Wahrscheinlich sind die Entwickler bei Nintendo selbst erstaunt daruüber, wie die Spieler die Engine nutzen und damit kreativ umgehen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - [Wii U]
154 Bewertungen
The Legend of Zelda: Breath of the Wild - [Wii U]
  • Plattform: Nintendo Wii U
  • Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Genre: Abenteuer

Folge uns gern bei Facebook und Twitter für neue Updates. Nebenbei verkaufen wir dort manchmal illegal Schlangenblut und du würdest ein Zeichen für die Freiheit von Hamstern in Videospielen setzen.

Im Herzen immer ein Fan von Super Mario und Nintendo, aber mittlerweile auch mit einer Playstation 4 am Fernseher unterwegs. Man gebe mir ein Rennspiel und ich bin für Wochen gut beschäftigt. Erstes Spiel: Prince of Persia 1.

You may also like...