Gamescom 2017: The Crew 2 in der Vorab-Preview

The Crew 2
© Ubisoft

The Crew 2: Während im Vorgänger noch eine treibende Gangsterstory im Vordergrund stand, geht es in Teil 2 um die Freiheit schier unzähliger Fahrzeuge in einer völlig befahrbaren USA. Wir haben einen Blick riskiert und schon mal Probe gespielt.

Rennspiele, gab es auf der diesjährigen Gamescom in einiger Stückzahl zu bestaunen. Neben der heißerwarteten Forzsetzung zu „Project Cars“ und dem actionreichen „Need for Speed: Payback“ konnte es sich auch Ubisoft nicht verkneifen seinen Rennspiel-Hit von vor wenigen Jahren weiterzuführen. In „The Crew 2“ soll es keine überbordende Handlung rund um gefährliche Gangster geben sondern die endlose Freiheit in allerlei Fahrzeugen zelebriert werden. Veränderungen gibt es in der Spielwelt keine. Noch immer haben wir die gesamten Vereinigten Staaten als befahrbare Straßen vor uns. Ohne lange Ladezeit switchen wir vom Sportwagen auf ein Segelflugzeug und wieder zurück zum Bike. Dies lief in der Vorschau-Version erstaunlich gut, aber an der Steuerung hapert es noch etwas.

Viele Multiplayer-Events in The Crew 2

Zudem wird es wieder ei Füllhorn an verschiedensten Missionen geben, soll wird neben den obligatorischen Rennen auch Moto-Cross Events geben und selbst mit Formel 1 Boliden dürfen die Straße unsicher machen. Bequem per Hauptmenü lassen sich Events aussuchen, Freunde finden und andere Online-Aktivitäten auswählen. Wie bei Teil 1 besteht „Always on“-Pflicht, ohne Internet werden Optionen eingeschränkt. Die Matches machen im Kollektiv großen Spaß, da bei der Umsetzung darauf geachtet wurde, dass der Titel nicht zur reinen Simulation á la Forza Motorsport verkommt. Grafisch lässt sich bisher nur erahnen wie es auf den Konsolen läuft. Die Metropolen wirken leider noch sehr tot. Wir hoffen, dass zum Release März 2018 noch daran gefeilt wird. Bis jetzt macht das Spiel einen guten Eindruck.

Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen.
Folgt uns gerne über Facebook

Folge uns gern bei Facebook und Twitter für neue Updates. Nebenbei verkaufen wir dort manchmal illegal Schlangenblut und du würdest ein Zeichen für die Freiheit von Hamstern in Videospielen setzen.

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2010 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

You may also like...