Gamescom 2017: Unser Fazit der Messe

Die Gamescom 2017 ist mit einem neuen Besucherrekord, vielen Spielen und noch mehr Events zu Ende gegangen. Auch wir von Gaming Blogger und Spielkultur machten Köln unsicher und fassen alle angespielten Demos sowie gewonnene Eindrücke bequem für euch zusammen. Unser Fazit zur Messe.

Überlaufene Demo-Stationen und Angela Merkel

Wenn sich die Sonne über dem Dom lichtet, Menschenmassen aus den S-Bahnen strömen und geduldig auf Einlass zu Europas größter Spielemesse haben, kann dies nur eines bedeuten – die Gamescom in Köln fand einmal mehr statt! Besucher aus 106 Ländern konnten es sich nicht nehmen lassen, den ausführlichen Blick auf neue Games sowie coole Messe-Stände zu werfen. Auf über 201.000 Quadratmetern stellten Publisher wie EA oder Ubisoft Titel wie das 2018 erscheinende „Far Cry 5“ oder auch das heißerwartete „Assassins Creed: Origins“ mit Messe-exklusiven Demos vor. Diese waren selbstverständlich in netter Regelmäßigkeit überlaufen und Interessenten mussten mit einiger Wartezeit rechnen. FIFA 18 überraschte in seiner Switch-Version sehr positiv. Ich hatte jedoch ein besonderes Erlebnis. Während meines straffen Zeitplans spielte ich eine Version von „Assassins Creed Origins“ als Bundeskanzlerin Angela Merkel in diagonaler Sichtweite auf der Ubisoft-Bühne stand und sprach. Quasi Action gepaart mit politischem Wahlkampf. Der Besuch von Merkel kam trotz Wochen vorher erfolgter Pressemitteilung rund 90% der Journalisten-Kollegen sehr überraschen. Zum einen wurde extra der Haupteingang zum Pressecenter blockiert und zum anderen erfolgte eine Durchsuchung der Halle wie beim letzten G20-Gipfel. Für den Wahlkampf war es das sicher wert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zuflucht fanden wir in der Business-Area in denen größere Publisher ihre Spiele ausschließlich der Presse sowie Fachbesucher zeigen. Hier präsentierte uns Warner Bros. Interactive mit Unterstützung der Xbox One X und 4k Gerät neue Spielszenen aus „Mordor: Schatten des Krieges“. Etwas am Spielprinzip gefeilt kämpfen wir uns durch Mordor und zerschlagen Orks-Allianzen. Trotz technischer Makel macht´s Lust auf mehr. Kurz davor wurde es um einiges bunter und klassischer. „Super Mario Odyssey“ setzt wieder auf „Sunshine“-typischen Levels. Also offen und mit allerlei kreativen Zutaten versetzt. Wir tippen auf einen astreinen „Spiel des Jahres“-Kandidaten. Xbox setzt auch auf bekannte Exklusiv-Marken wie „Forza Motorsport 7“, könnte jedoch mit „Sea of Thieves“ auf frische Multiplayer-Fahrwässer stoßen. Wir bleiben gespannt. Abseits von Terminen oder Demos fällt einem, besonders am ruhigeren Fachbesuchertag, die monumentale Größe der jeweiligen Hallen bzw. Stände auf. „World of Tanks“ hatte zum Beispiel einen glühenden Panzer aufgebaut. EA hat einmal mehr auf große Anspiel-Stationen im Block gesetzt. Zudem hing ein A-Wing über den Spielenden. Entertainment in allen Belangen. Dazwischen gab es Crepes-Stände. Erinnert doch viel an einen Jahrmarkt, oder?

- 37,11 EUR
Logitech G430 Gaming Kopfhörer (Dolby 7.1-Surround-Sound für PC und PS4) blau
1776 Bewertungen
Logitech G430 Gaming Kopfhörer (Dolby 7.1-Surround-Sound für PC und PS4) blau
  • Unglaublich detaillierter 7.1-Surround-Sound
  • Lautstärkeregler mit Stummschalter
  • Mikrofon mit Rauschunterdrückung

Gamescom 2017 setzt auf bekannte Marken

Eine der vielbeschäftigsten Vertriebe in der Branche bleibt Ubisoft. Neben Far Cry 5, der AC-Reihe, dem Switch-Crossover „Mario + Rabbids“ vermochte es zudem „The Crew 2“ auf einen Ausflug einzuladen. Gemütlich zu sechst konnten wir einen Blick auf das bald erscheinende Rennspiel mit vielen Multiplayer-Funktionen werfen. Ziemlich witzig und ungemein motivierend sich mit seinen Freunden an Moto-Cross Events & Formel 1 Rennen zu messen. Desweiteren spielten wir eine erste spielbare Version von „Sonic Forces“. Im Stil etwas erwachsener und härter lenken wir den kleinen blauen Igel durch rasend schnelle Levels. In knapp 4 Arealen erinnerte besonders das letzte mit seinen Jump´n´Run-Einlagen sowie Figuren mit Flammenwerfern an „Ratchet & Clank“. Deutlich gruseliger wurde bei Bethesda, die uns eine Stunde aus ihrem neuesten Horror-Abenteuer aus der Feder von Resident Evil-Legende Shinji Mikami zeigten – The Evil Within 2. Mehr dazu im Artikel zur Gamescom 2017. Zu guter letzt trumpfte PlayStation mit dem, schon jetzt, großartigen „Detroit: Become Human“ auf. Grandiose cineastische Atmosphäre unterlegt mit zahlreichen Möglichkeiten die Handlung zu verändern, verspricht ein kommendes Meisterwerk aus der Quantic Dreams-Schmiede. Release-Termin steht leider noch aus.

Die diesjährige Gamescom 2017 war ein Füllhorn an tollen Events und Spielen. Jeder Titel wurde in seiner besten Form präsentiert und konnte mit allerlei freundlichem Menschen in und außerhalb der Stände aufwarten. Wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr!

Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen.
Folgt uns gerne über Facebook

Folge uns gern bei Facebook und Twitter für neue Updates. Nebenbei verkaufen wir dort manchmal illegal Schlangenblut und du würdest ein Zeichen für die Freiheit von Hamstern in Videospielen setzen.

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2010 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

You may also like...