Kolumne: Nintendo Switch Has Arrived!

Nintendo Switch: Jetzt ist sie da! Nintendo´s neueste Spielekonsole mit dem dem klangvollen Namen „Switch“. Trotz hervorragendem Zelda beeindruckt weder das Launch Line-Up noch die Preispolitik. Wir wagen ein Fazit zum Start und schauen in die Zukunft. Eine Kolumne von Benny Illgner.

Das Warten hat ein Ende

„Endlich!“, dachte ich mir als der DHL-Fahrer mir ein fast unscheinbares längliches Paket übergab. Enthalten war selbstverständlich das neue Gerät aus den Werkstätten Nintendo´s in Kyoto. Trotz einer überschäumenden Freude schwirrten einige Fragen in meinem Hirn rum. Das Unternehmen Nintendo ist diesbezüglich sehr sehr sehr stumm. Weder weiß ich etwas über das kommende Network-System mit deutlichen Anleihen von PlayStation oder Xbox noch die Preise dafür. Keine Informationen jeglicher Art. Wobei wir unweigerlich zu den Spielen bzw. dem Launch Line-Up kommen.

Fordern wir zu viel?

Eine frische Konsole auf den Markt zu werfen ist für jeden großen Hersteller ein unvermeidbares Risiko. Die aktuelle Technik überschlägt sich derzeit mit immer bessere und ausgereifter Hardware. Grafikchips von heute sind übermorgen schon reif für die Mülltonne. Oder anders gesagt, liegt es an uns den Gamern und Verbrauchern dass wir immer fotorealistischere Software fordern oder den Entwicklern mit stetig höherem Anspruch? Der digitale Schwanzvergleich zwischen Sony und Microsoft ist einfach nur noch ermüdend. Mag sein, dass Sony derzeit „Die stärkste Konsole der Welt“ besitzt aber spätestens Ende 2017 wird Xbox mit „Project Skorpio“ zurückschlagen. Was viele unter dem Grafik-Hype vergessen – Grafik und FPS haben nichts mit Spielspaß zu tun.

Kreativ entwickelte Software

Man denke nur das Nintendo 64. Super Mario 64, Zelda oder Goldeneye lebten nicht von 60 Bildern pro Sekunde oder einer 8k Auflösung. Nein. Wir hatten einfachen Spaß mit kreativ entwickelter Software. Alleine die Aufgabe 120 Sterne im Erstgenannten zu sammeln wirbelte von vielen den Notenspiegel durcheinander. Nintendo hat sich niemals dazu verleiten lassen, sich in den Zweikampf von Sony & Microsoft einzuschalten. Sie machten ihr Ding und revolutionierten nebenbei die Branche. Stichwort Wii.

Nintendo sagt nüscht

Zelda: Breath of the Wild, 1,2 Switch, Bomberman R und Fast RMX werden im Grunde nur als „richtige“ Titel angesehen. Der Rest ist von anderen Systemen geportet und bedarf keiner Erklärung. Ende April geht Nintendo mit „Mario Kart 8: Deluxe“ in die Vollen und kann nach Zelda als weiterer Systemseller gewertet werden. Zur schwierigsten Zeit des Jahres im Sommer erwartet uns neben „ARMS“, das hochgelobte Skyrim etc. Ich hoffe und denke, dass die Macher sich große Ankündigungen für die E3 aufheben. Streaming-Apps wie Netflix, Amazon oder YouTube sind für das Tablet einfach gemacht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Preispolitik bei Nintendo

Wobei Nintendo mit ihrer Preispolitik im Bezug Zubehör schon mehrere Enden offen hat. 70!€ für einen Pro-Controller! Ein Paar Joy-Cons für 80!€. Als ich das erste Mal davon hörte, hoffte ich auf einen schlechten Gag oder Platzhalter. Voller Ernst. Ich finde diese Preise sehr unrealistisch und sehe es aktuell auch nicht ein für diese Dinge mein Geld auszugeben. Man stelle sich eine Nintendo-Musterfamilie vor: Zwei Erwachsene, zwei Kinder. In der Konsole sind 2 Joy-Cons enthalten. Jetzt möchten die Kinder vielleicht auch mitspielen, also kauft man eine zwei weitere Packung. Alleine dafür sind wir nun bei 160 Euro. Wohlgemerkt ohne Spiel. Das ist eindeutig zuviel, selbst für Nintendo-Verhältnisse.

Wollen wir Nintendo Switch-Besitzer hoffen, dass das innovative Prinzip verstanden wurde und letztendlich auch Drittanbieter wie Ubisoft, Bethesda und EA am Ball bleiben und neue wie Rockstar mit „Red Dead Redemption 2“ dazu stoßen. Die wartenden und treuen Spieler sind vorhanden.

Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen.
Folgt uns gerne über Facebook

Nintendo Switch Konsole Grau
306 Bewertungen
Nintendo Switch Konsole Grau
  • Genieße das Spielerlebnis einer TV-Konsole auch ohne Fernseher
  • Der Bildschirm ist ein kapazitiver Multi-Touchscreen, der die hierfür ausgelegten Spiele mit seinen berührungssensiblen Funktionen...
  • Die vielseitigen Joy-Con-Controller erschließen den Nutzern jede Menge überraschende Wege zum Spielspaß. Man kann die Joy-Con sowohl...

  • The Surge im großen Test
    Dark Souls im hochmodernen Sci-Fi Setting? Das könnte man durchaus denken, wenn man The Surge spielt. Zwar mit einigen Parallelen versehen, überzeugt …
  • Call of Duty: BO III – Zombies Chronicles im Test
    Totgesagte leben länger: Überraschend bekam der vorletzte Call of Duty-Ableger einen deftigen DLC spendiert. Ob "Zombies Chronicles" eine si …
  • Prey im großen Test
    Ein schiefgegangenes Experiment und ein leitender Wissenschaftler ohne jede Erinnerung – ein perfekter Sci-Fi Hit? Prey überzeugt mit dunkler Atmosphä …
  • Outlast 2 im Test
    Outlast war 2014 ein richtiger Überraschungshit. Kann der zweite langerwartete Teil mit dem selben Mix aus Found-Footage Optik, deftigem Survival Horr …
  • Sniper: Ghost Warrior 3 im Test
    CI Games will es im dritten Anlauf wissen – mit reichlich B-Movie Atmosphäre, lustlosen deutschen Sprechern und teils heftigen Technik-Mankos. Doch ma …

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2010 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

You may also like...