Unsere TOP 5 des Jahres – Doom, Battlefield 1 u.v.m

Am vorletzten Tag des Jahres ziehen wir Bilanz und küren unsere persönliche TOP 5 der Spiele in diesem Jahr. Konnte Bethesda mit Doom und Dishonored 2 gleich zweimal landen oder siegt Battlefield 1? Unser abschließendes Ranking.

Platz 1: DOOM

Welch eine Überraschung! Eigentlich nicht. Im Vorfeld spekulierten einige Gazetten über das „wiederholende aufwärmen“ von Doom. Erst sollte es eine Fortsetzung zum dritten Teil der Reihe sein, dann wurden die Stimmen lauter, dass uns ein Reboot ins Haus steht. Mit Sicherheit wussten wir, dass Action statt Horror Schwerpunkt ist. Dieser Schritt war goldrichtig. Coole Shootouts trafen auf elegantes Leveldesign und höllische Gegnervielfalt.

Unser Fazit: Hart und dreckig – Ein verdammt guter Trip durch die Hölle!
Wertung 91%

Top 5

Platz 2: Battlefield 1

Einen gelungenen Sprung in die Geschichte lieferte uns Battlefield 1. Mit einem kompletten Storymode präsentiert in Episodenform mit dem Namen „Kriegsgeschichten“ bewies EA ein gutes Gespür für interessante Figuren sowie Geschichten. Völlig frei konnten wir entscheiden, ob wir als Greenhorn oder altgedienter Söldner in den Weltkrieg ziehen. Der großartige Multiplayer mit seinen verschiedenen Modi stellt bis heute viele Genrevertreter in den Schatten.

Unser Fazit: Bombastische Grafik trifft auf raffiniertes Gameplay. Mit seinem Multiplayer und mitunter besten Kampagne zählt Battlefield 1 zu den Highlights 2016.

Top 5

Platz 3: Dishonored 2

Bethesda hat in diesem Jahr einfach mehrmals überzeugt. So auch in der Fortsetzung zu Dishonored. Im Vergleich zum Erstling bügelte Entwickler Bethesda viele Fehler hinsichtlich von Gameplay und Leveldesign aus. Dies wurde von Spielern und Kritikern mit hohen Wertungen belohnt. Statt Held Corvo konnten wir gleich zu Beginn auch Königin Emily als Spielfigur wählen. Skurille Figuren, noch skurillere Quests und starkes Leveldesign sichern trotz technischen Makeln den dritten Platz.

Unser Fazit: Spielerische Freiheit mit innovativen Kernelementen auf sehr hohem Niveau jedoch technischen Problemen.

Top 5

Platz 4: FIFA 17

WAS? Ein FIFA im Ranking der besten Spiele des Jahres? Richtig gehört. FIFA 17 konnte dieses Jahr mit seinem Umfang und nochmals verbessertem Gameplay punkten. Erstmals wurde eine Kampagne namens „The Journey“ eingeführt. Hier erleben wir den Aufstieg von Fußballtalent Alex Hunter. Zusätzlich winkt ein ausgezeichneter Karriere-Modus sowie tolle Atmosphäre.

Unser Fazit: Das beste FIFA seit langem! Bessere KI, unzählige Ligen und ein sehr lobenswerter Umfang – Top!

Top 5

Platz 5: Overwatch

Nach Battlefield 1 bildet ein weiteres Multiplayer-Spiel den Abschluss für diese TOP 5. Im liebevoll animierten Pixar-Look schießen, prügeln und fetzen sich allerlei herrlich durchgedrehte Figuren. Angefangen beim schweigsamen Cowboy bis hin zum gruseligen Reaper sind wir auf schönen Maps in Nachahmung verschiedener Gebiete wie Griechenland oder Hollywood unterwegs. Mitunter das einzige Multiplayer-Spiel, dass wirklich auf gutes Teamwork zählt.

Unser Fazit: Overwatch präsentiert einen kurzweilig spaßigen Multiplayer mit ganz eigenen Figuren, das leider im Umfang seine Schwächen zeigt.

Top 5

Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen.
Folgt uns gerne über Facebook

  • Test zu Super Mario Maker for Nintendo 3DS
    Jetzt darf auch mobil Klötzchen gestaunt werden! Der Super Mario Maker kam vor wenigen Wochen endlich für den Nintendo 3DS raus. Wir haben ausführlich …
  • ARMS im großen Test
    ARMS muss sich als neuer Titel beweisen und hat dabei kein leichtes Genre gewählt. Allerdings schafft es ARMS als humoriges Kampfspiel mit vielen Inno …
  • Preview: Comic Con Germany 2017
    In San Diego nahm der größte Treffpunkt weltweiter Comic-Leser und Liebhaber von digitalen Spielereien mit der ersten Comic-Con in 1970 ihren Lauf. Na …
  • Clueless Gamer – ARMS Duell zwischen Will Arnett und Conan
    ARMS ist der neue Hit von Nintendo für die Nintendo Switch Konsole und Conan O'Brien durfte den Titel nun in seiner Late Night Show persönlich al …
  • DiRT 4 im großen Test
    Dreckig, schnell und verdammt spaßig! DiRT 4 ist zwar wieder mehr Rallye als sein Vorgänger macht jedoch genauso, wenn nicht mehr, Spielspaß. Wir heiz …

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2010 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

You may also like...